Zum Inhalt springen

Die dreiste Impf-Lüge

Verschiedene Bundesländer schaffen Erleichterungen für Geimpfte und Genesene, weil diese angeblich weniger gefährlich seien. Auch die Bundeskanzlerin hat in mehreren Reden behauptet, geimpfte Menschen würden ein geringeres Risiko für Infektionen darstellen als der Rest der Bevölkerung. Dies ist eine dreiste Lüge.

In einem Beschluss des Oberverwaltungsgerichts Greifswald vom 30. April 2021 schlagen sich die Richter wieder einmal auf die Seite der hysterischen Corona-Fanatiker. Sie sehen eine Gleichbehandlung von geimpften und ungeimpften Menschen als nicht mit dem Gleichbehandlungsgebot aus Art. 3 GG vereinbar an. Wieder einmal missbrauchen staatliche Juristen die Grundrechte, um sie in ihr Gegenteil zu verkehren.

Die einzige Begründung für diese Diskriminierung von gesunden Menschen mit intaktem Immunsystem ist ein Verweis auf das regierungseigene Robert-Koch-Institut (RKI). Die Regierung darf also nicht nur selbstreferentiell die Grundrechte nach belieben aushebeln. Jetzt gehen die Richter sogar dazu über, die Regierung zu Rechtsverstößen aufgrund der hauseigenen Meinung anzuweisen.

Das RKI hat nie behauptet, dass Geimpfte sich nicht mehr am SARS-CoV-2 infizieren und die Infektion nicht an andere weitergeben können. Ob dies so ist oder nicht, ist immer noch völlig offen. Ich wage sogar zu behaupten: wenn das Gegenteil jetzt immer noch nicht feststeht, können wir gut davon ausgehen, dass eine sterile Immunisierung auszuschließen ist.

Auf der Webseite des RKI findet sich folgende kryptische Aussage in den FAQ zur Frage “Können Personen, die vollständig geimpft sind, das Virus weiterhin übertragen?”:

“Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Person trotz vollständiger Impfung PCR-positiv wird, ist bereits niedrig, aber nicht Null (…) In welchem Maß die Impfung darüber hinaus die Übertragung des Virus weiter reduziert, kann derzeit nicht genau quantifiziert werden. Auf Basis der bisher vorliegenden Daten ist davon auszugehen, dass die Viruslast bei Personen, die trotz Impfung mit SARS-CoV-2 infiziert werden, stark reduziert und die Virusausscheidung verkürzt ist.”

RKI, COVID-19 und Impfen: Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ), Stand: 22.4.2021

Man weiß es also nicht. Man hofft lediglich, dass die Impfung hilft. Aus dieser ungewissen Aussage schöpft das RKI folgenden unbelegten Satz: “In der Summe ist daher das Risiko einer Virusübertragung stark vermindert.”

Wie das RKI darauf kommt und wie stark die Virusübertragung vermindert sein soll, bleibt im Dunkeln. Es folgt ein weiteres plakatives Statement, das wohl eher dem Wunsch des Kanzleramtes entspricht als dem Stand der Wissenschaft:

Aus Public-Health-Sicht erscheint durch die Impfung das Risiko einer Virusübertragung in dem Maß reduziert, dass Geimpfte bei der Epidemiologie der Erkrankung keine wesentliche Rolle mehr spielen.

Diese Einschätzungen beruhen auf folgender Evidenz:

Die Impfung hat eine hohe Schutzwirkung (mindestens 80 %) gegen schweres COVID-19, unabhängig vom verwendeten Impfstoff (Comirnaty von BioNTech/Pfizer, COVID-19-Vaccine von Moderna, Vaxzevria von AstraZeneca).

Die derzeitige Datenlage (zusammengefasst in der „Wissenschaftlichen Begründung der STIKO-Empfehlung“) zeigt darüber hinaus, dass die Impfung mit dem AstraZeneca-Impfstoff wie auch mit mRNA-Impfstoffen zu einer deutlichen Reduktion der SARS-CoV-2-Infektionen (symptomatisch + asymptomatisch) führt (Vaxzevria von AstraZeneca bereits nach der 1. Dosis ca. 65 %; Comirnaty von BioNTech/Pfizer nach der 2. Dosis ca. 90 %).

Weitere Daten belegen, dass selbst bei Menschen, die trotz Impfung PCR-positiv werden, die Viruslast signifikant reduziert wird (Ct Shift) und weniger lange anhält (verkürztes Shedding).

Stand: 09.04.2021

Offenkundig darf die “Public-Health-Sicht” das Ergebnis ungestraft verzerren. Auf wissenschaftliche Fakten kommt es in der Diskussion und beim RKI schon lange nicht mehr an.

  • Der Wirkungsgrad von gerade mal 80% bezieht sich lediglich auf die Verminderung des individuellen Krankheitsrisikos. Bei 80% der Geimpften ist zu erwarten, dass eine spätere Infektion milde verläuft.
  • Die Zusammenfassung der STIKO-Empfehlung ist falsch. In dieser heißt es (S. 22 des oben verlinkten Dokuments): “Die aktualisierten Daten der randomisierten kontrollierten Zulassungsstudie zeigen derzeit bei Personen ≥ 65 Jahre eine Impfeffektivität gegen COVID-19 von 44,8 % (95 % KI –89 – 84) und sind damit nach Einschätzung der STIKO aufgrund der Unsicherheit der Schätzung weiterhin nur in begrenztem Umfang aussagekräftig” und weiter: “Die Qualität der Evidenz wurde für die Endpunkte COVID-19-Erkrankung und COVID-19-assoziierte Hospitalisierung als moderat eingestuft.”
  • Statistisch sind die bisherigen Ergebnisse aufgrund ihrer geringen Konfidenz als nicht gesichert zu beurteilen. Dazu zeigen sie eine Effektivität, die weit unter der 80%-Grenze liegt. Die Frage der Weitergabe des Virus wurde nicht untersucht.
  • Die ebenfalls verlinkte vierseitige, nicht peer-reviewte Kurzstudie zum Ct-Shift sagt ja gerade aus, dass Geimpfte auch wieder PCR-positiv getestet werden können. Es ist erstaunlich, dass jetzt plötzlich der Ct-Wert bei der Infektiosität eine Rolle spielen soll, was bislang von RKI, Regierungen und den Gerichten vehement abgestritten wurde. Der Effekt auf den Ct-Wert (also die Anzahl der Testrunden, nach denen sich das Virus zeigt) ist minimal. Ohne Impfung liegt er im Mittel in etwa bei 24, nach 12 Tagen einer Impfung bei 27. Wenn man davon ausgeht, dass alles unter 30 noch als infektiös gewertet werden müsste, ist das kein gutes Ergebnis.

Wesentlich korrekter kann man den Stand der Erkenntnisse aus den Angaben der Impfhersteller selbst entnehmen. In dem aktuellen Aufklärungsbogen zur COVID-19-Impfung von Pfizer und Moderna heißt es:

Auch wenn Sie geimpft sind, ist es notwendig, dass Sie weiterhin die AHA + A + L-Regeln beachten und somit sich und Ihre Umgebung schützen. Gründe dafür sind, dass der Schutz nicht sofort nach der Impfung einsetzt und auch nicht bei allen geimpften Personen gleichermaßen vorhanden ist. Zudem lässt sich zurzeit noch nicht mit Sicherheit sagen, ob Personen das Virus (SARS-CoV-2) trotz Impfung weiterverbreiten können.

Stand: 01.04.2021, S. 2

Die dreiste Lüge von der Immunisierung Geimpfter hat nicht nur eine Verkehrung der Grundrechte zur Folge, wonach gesunden Nicht-Störern eigentlich keinerlei Einschränkungen auferlegt werden dürften. Es ist zudem ein erhebliches Risiko für das Gesundheitssystem zu befürchten, wenn infizierte Geimpfte als neue Superspreader durch die Lande reisen. Völlig unklar ist nämlich, ob das gefährliche Spikeprotein von den mRNA-Impfstoffen nicht nur im Körper der Geimpften produziert wird oder ob es auch von ihnen ausgeschieden wird.

Social Foto von Steven Cornfield auf Unsplash

51 Gedanken zu „Die dreiste Impf-Lüge“

  1. Vielen Dank für diese klaren Worte. Man ist als einfacher Bürger einfach nur noch fassungslos, wie hier mit unseren Grundrechten und der Gesundheit eines jeden einzelnen umgegangen wird. Auch macht es mich unglaublich wütend, wie man in einem Land, das vor 50 Jahren Contergan durchlebt hat, heute die gesamte Bevölkerung durch direkten und indirekte Druck oder sollten wir lieber sagen, Manipulation, dazu bringen will, sich einen experimentellen Impfstoff verabreichen zu lassen. Versucht man Mitmenschen und verantwortliche Ärzte auf die Nutzen-Risiko-Abwägung hinzuweisen, wird man nur belächelt.
    Wo sind wir in diesem Land hin geraten?

    Und wenn man jetzt hört, welchen gesundheitlichen Gefahren jetzt die Ungeimpften durch Shedding von Geimpften ausgesetzt werden, kann man nur noch verzweifeln.

      1. Man merkt, dass er Jurist ist: Wir können zwar nicht belegen, dass die Impfungen zwingend zu besserer Gesundheit führen, aber ich gebe hier keine Alternative Antwort. Also wenn der Zeuge einen Widerspruch in der Aussage gemacht hat kann ich den Täter vielleicht nicht verurteilen (obwohl es sehr wahrscheinlich ist, dass er es war). Es geht nur um Rechhaberei in den Anekdoten, aber gar nicht um Gesundheit. Was ist Ihre Meinung, helfen die Impfungen etwa nicht? Zweifeln alleine hat noch keinen Wert, er soll bitte eine Überzeugende Gegenvorstellung konstruieren.
        Bin trotzdem gegen eine Impfpflicht (nicht mildestes Mittel) und ich finde auch dass die Rechte betroffener häufig unverhältnismäßig eingeschränkt werden. Er soll nur nicht so übertreiben. Zum Beispiel ist es nicht statthaft aus den Formulierungen einer Zusammenfassung für die Öffentlichkeit zu schließen beim RKI wisse man nichts und rate nur. Es ist normal, dass die Wissenschaft auf unsicherer Datenlage auf die Wahrscheinlichste Erklärung dringt. Wissenschaft darf dann auch die Meinung ändern, wenn es wahrscheinlichere Erklärungen gibt, weil sich die Datenlage ändert.
        Beginnt man einmal zu schmunzeln, weil hier fast absichtlich alles missverstanden wird, dann kann man gar nicht mehr aufhören. Ich hoffe der Autor hatte nur einen schlechten Tag.

    1. Diese Impflüge wird eines Tage aufgelöst werden den jetzt infizieren sich die Geimpften und geben es weiter ich bin 68 Jahre alt hatte nie Grippe nie irgend eine Seuche bin gesund und munter wieso soll ich mir so ein Gift spritzen lassen bei ca 10000 Tote seit der angeblichen Pandemie was war 1918 wo wir 20000Tote bei Grippe hatten wo war da die Pandemie?ein so einen falschen Eindruck nur um Angsthasen zur Impfung treiben finde Ich verwerflich alle die diesen Wahnsinn weiterverfolgen gehöhren vor ein Gericht e.t.c Kurz Merkel Macrom und alle die sich an den Tötungsmittel vesthalte m.f.g.Brändy

      1. Gut geantwortet, es waren über 20 Millionen Tote, was aber die wenigsten wissen, ist das hier zum erstenmal geimpft wurde. und die meisten Toten waren geimpfte.

        1. George Van Tassel

          Absolut. Es ist Äußerst schockierend zu sehen (die leider Gottes der englischen Sprache nicht sehr mächtig sind daher ahnungslos) wie stark Google, deutschsprachige Medien , ect, tatsächlich Zensur betreibt. Da ich 3 sprachig aufwuchs, sehe ich den Irrsinn, aber auch jeder der die Zahlen seit Anbeginn mitverfolgt weiß ,dass bei den in den deutschen Medien ausgestrahlten Zahlen der Todes oder Infektionszahlen, einige europäische Länder schon längst in einem postapokalyptischen Zustand oder gänzlich ausgerottet sein müssten! Wie schnell die Artikel der Art “sofortiger stopp der Vactinierung… tausende von neurologischen Ausfallserscheinungen betroffene nach Impfung usw .” aus dem Internet verschwinden. Vor allem, selbst wenn man sich nicht impfen lässt, was macht ihm nun auf einmal gefährlicher für den Geimpften, der DENNOCH immernoch Träger des Virus sein kann??? O_O

      2. Hallo, ich möchte gern auch was dazu sagen: ersten s gebe ich Dir Recht und zweitens usw.
        Man möge sich vorstellen: ich habe ein Autoimmunerkrankung MS. Fast jeder weiß, dass sich das eigene Immunsystems gegen den Körper richtet. Von der Ernährung her sollte ich alles nicht essen usw. Was das eigene Immunsystems anheizt.
        Jetzt kommen die Neurologen und empfehlen sich dringensd sich gegen Covid impfen zu lassen. Bei jeder Impfung wird das Immunsystem angeheizt. Ich bin jetzt 6 Jahre Schubfrei, soll ich jetzt wieder mir einen Schub “reinziehen” ?
        Oder bekommen die auch ein Haufen Geld dafür?
        2. In meiner Kirchengemeinde habe ich vor Corona die Krankenkommunion ausgeteilt. Jetzt dürfen nur noch “”Geimpfte”” die Krankenkommunion austeilen lt. unserem Pfarrer….
        Wie soll das weitergehen???

        1. Ich hoffe Sie erkranken nicht an Covid 19. Sie sollten sich nicht impfen lassen, Sie sollten allerdings auch nicht das Haus verlassen. Was wollen Sie in der Kirche, sich den Tod holen? Wegen Leuten wie Ihnen brauchen wir Einschränkungen, da der Menschenverstand nicht ausreicht.

          1. Die Spritze wirkt als Gehirnwäsche 👊💀💉💀💉💀💉💀💉💀💉💀💉💀💉

          2. Solche Äußerungen sind völlig unangebracht, beleidigend und ungebildet. Wer jetzt immer noch nicht begriffen hat, was hier eigentlich wirklich passiert, tut mir nicht mal leid. Manipulation des Geistes funktioniert immer noch prächtig wie vor 90 Jahren schon. Das interessante dabei ist, wer sich in der heutigen Zeit die Möglichkeiten einer eigenen Meinungsbildug nicht zu Nutze macht ist selbst Schuld, wenn er sich wie Vieh freiwillig zur Schlachtbank treiben lässt, weil er den Angstmedien bedingungslos vertraut mit einem bekanntermaßen offiziell als experimentellem Impfstoff (der gar nicht als Impfstoff bezeichnet werden dürfte) bezeichneten Mittel, sollte sich über die Konsequenzen nicht beklagen, wenn er so vertrauensseelig ist.●
            Und noch mal, MILCH, deine Äußerungen sind unterstes Niveau und Beleidigungen gehören nicht hier her! ●

      3. 1. Wir haben mittlerweile 97.000 Tote durch Covid 19. Weltweit über 5 Mio. Das ist schon 1x der Fakt im Gegensatz zu ihren 10.000 Toten.
        2. Wie kommen sie darauf, dass die derzeitigen Impfstoffe Gift wären.
        Es gibt ja mehrere unterschiedliche Typen, 1x die Vakzine mit lebend Viren und 1x die mRNA Vakzine, Vakzine mit Totimpfstoffen wurden noch nicht verabreicht. Meine sie damit alle Impfstoffe.
        3. Es wird immer wieder gern behauptet, dass die Vakzine wie von BionTech und Moderna, beides mRNA Impfstoffe noch ich ausreichend getestet wurden. Zur Info: mRNA Impfstoffe werden seit 30Jahren entwickelt und sind seid 10Jahren im Test.
        4. Es ist nur dieser neuen Technologie zu verdanken und den sehr stark erhöhten finanziellen Unterstützung der Länder Weltweit zu verdanken, dass die Entwicklung und die damit verbundenen Tests verstärkt werden konnten.
        5. Dass jedes Jahr ein neuer Impfstoff gegen die Influenza (Grippe) entwickelt wird, stört ja auch niemand wirklich. Aber auch hier gibt es leider nur ca. 30% der über 60jährigen die sich impfen lassen. Das ist eine traurige Bilanz.
        6. Wie erklären sie sich, dass in Ländern wie Portugal die Impfquote bei über 97% liegt und die Inzidenzen hier um ein vielfaches niedriger sind als bei uns.

        Möglicherweise gehören sie du der Gruppe von Menschen die das alles für eine Lüge halten und lieber den angeblichen alternativen Medien glauben, die nur eines tun.
        Alles in Schwarz und Weiß unterteilen, in Gut und Böse.

        Der Sars Cov Virus ist ja auch nicht wirklich eine neue Entdeckung, den gab es schon 1x 2003 oder 2006, bin mir jetzt nicht mehr sicher. Der jetzt grasierende Virus Sars Cov2 ist ja nur eine Unterart des schon bekannten Virus, nur leider sehr viel infektiöser und genau das ist was diesen tödlichen Virus so gefährlich macht. Aber es glauben ja immer noch einige Menschen nicht daran.

        Alles was über diesen Impfstoff so schlimmes erzählt wird sind aus der Luft gegriffene und zusammengereimte Märchen die man ihnen wahr machen will. Und genau diese Leute gehören vor Gericht, denn genau auch diese sind es die die Fäden im Hintergrund ziehen die euch Verschwörungsgläubigen lenken und für ihre Mittel und Ziele einsetzen. Es ist genau umgekehrt was ihr über den sogenannten MainStream und unsere Regierungen behauptet.

        Man kann die Dinge immer hinterfragen, aber wenn man sich nur einseitig informiert und die Fakten ignoriert, kommt man oft zu solchen Fragwürdigen Schlüssen wie hier sie gezogen werden und auch von dem Verfasser dieses Artikels propagiert werden.

        Und genau das ist ja auch das paradoxe an diesen Menschen, die behaupten es gäbe keine Redefreiheit und wir würden unterdrückt werden. Ja warum gibt es dann solche Artikel wenn wir alle unterdrück werden.

        Verstehe auch nicht und kann die ganze Hysterie um die den kleinen Piecks nicht nachvollziehen.

        Ich habe mich wie fast jedes Jahr auch in diesem Jahr gegen Influenza impfen lassen, war bei der Bundeswehr wo ich gegen alles mögliche geimpft wurde, habe die Kinderlähmungs- , Diphterie-, Tetanus-, Pocken- mittlerweile gegen Covid 19 und das auch noch mit dem Gift von Biontech und wie schon gesagt gegen Grippe impfen lassen und ich lebe noch.
        Wau, wie kann mir das ein Verschwörungsanhänger erklären, klar ich gehöre zu denen und bin selbst einer der zur Verschwörung gehört.
        Ich habe schon mit Leuten wie Ihnen diskutiert und scheinbar sind solche Leute Immun gegen fakten und logische Erklärung.

        Gesunder Menschenverstand ist kein Geschenk sondern eine Strafe. Man muss mit all denen klar kommen die keinen besitzen.

        1. Sie können sich doch von mir aus gerne jeden Monat impfen/boostern lassen. Mit Impfstoffen, die weder vor Ansteckung mit dem Coronavirus, noch vor Weiterverbreitung des Virus schützen. Und die auch keinerlei Einfluss auf die Art und Weise des Verlaufes im Falle einer Ansteckung haben. Entscheidend für den Verlauf bei einer Coronainfektion ist einzig und alleine das jeweilige Immunsystem der mit dem Virus Infizierten und halt ob man Gesund ist oder Vorerkrankungen hat. Kein einziger Gesunder ist bisher an dem Virus gestorben. Alle sogenannten Corona-Toten hatten schwere Vorerkrankungen und die meisten davon starben im hohem Alter in Pflegeheimen und wären an ihren anderen Erkrankungen in Verbindung von ihrem Alter von 80+ auch ohne Corona Zeitnah gestorben. Ich bin 68, topfit, sehr gutes Immunsystem. Habe mich nie gegen Grippe impfen lassen – nie Grippe gehabt. Seit 2013 noch nicht ein einziges Mal auch nur Schnupfen oder Husten gehabt. Schwimme selbst im Winter bei uns in der Nordsee, habe nie geraucht, nie Drogen, wenig Alkohol und sehr viel Sport (Karate und Fußball). Da lasse ich mir doch mein Immunsystem und meine Gesundheit nicht durch unerforschte und unwirksame Impfstoffe schädigen. Ich werde mich selbst dann nicht gegen Corona impfen lassen wenn es zu einer gesetzlichen Impfpflicht, verbunden mit Bußgeldern, kommen sollte.

        2. Ich stelle immer wieder fest das Vergleiche bezüglich der Corona-Impfstoffe zu anderen Impfstoffen gezogen werden. Auch werden vorangegangene Impfpflichten, z.B. bei den Pocken, herangezogen. Das ist fatal. Denn: Die oben angeführten Impfstoffe gibt es bereits seit Jahrzehnten und basieren auf einer ganz anderen Technik.Es gibt mehr als ausreichende Erfahrungen dazu und die Sicherheit ist durchaus gewärleistet. Gegen Masern wird ein abgeschwächtes, nicht vermehrungsfähiges Virus eingeimpft auf das eine Immunreaktion erfolgt, meist werden abgetötete Viren in einem Trägerstoff verimpft, sicher werden auch bei diesen Impfstoffen nicht alle Inhaltsstoffe der Gesundheit förderlich sein. In fast allen Impfstoffen finden sich zugesetzte Reizstoffe die das Immunsystem zusätzlich anstacheln sollen. Diese werden aber schnell abgebaut und befinden sich in winzigen Mengen in einer Impfdosis. Die Pocken waren eine echte Seuche. Daran sind wirklich 80% der Infizierten gestorben, egal ob alt oder jung, krank oder gesund. Der Impfstoff war auch wirkungsvoll. Er hat die Infektion und Erkrankung verhindert. Das haben wir bei Corona nicht! 99,95 % der Infizierten überleben die Infektion ohne bleibende Schäden (nach 2 Jahren Erfahrung) der Impfstoff schützt in gewissem Maße den Geimpften, er verhindert aber nachweislich eine Infektion und eine Erkrankung des Geimpften nicht! Vermutlich verhindert die Impfung einen schwereren Verlauf. Bei manchen Menschen, vielleicht, vermutlich. Vielleicht hätten diese Menschen aber auch keine schweren Verläufe ohne Impfung. Und ungeimpfte Menschen die schwer erkranken hätten vielleicht auch mit Impfung einen schweren Verlauf. Wer weiß das schon. Es gibt diese Impfung erst seit gut einem Jahr. Es ergeben sich immer wieder neue Erkenntnisse. Erst hieß es die Impfung schütz vor Infektion, dann die Impfung schütz vor Erkrankung (es gibt einen Unterschied zwischen infiziert und erkrankt!)
          jetzt heißt es die Impfung schützt lediglich vor schweren Verläufen, vielleicht, vermutlich. Am nRma Impfstoff wird nicht seit 30 Jahren geforscht. Es wird seit ca. 20 Jahren an nRma geforscht. Warum kam es nie zu einer Zulassung. Zunächst wurde es für Krebspatienten entwickelt. Es sollten die kranken Gensequensen herausgeschnitten und durch gesunde ersetzt werden. Das hat nicht funktioniert.
          8 Jahre lang. Die nRma wird bei der Impfung in die Zellen geschleust. Dort zwingt sie die Körperzelle (man weiß bis jetzt nicht genau welche, man behauptet die Zellen um die Einstichstelle herum)zur Herstellung des Körperfremden Proteins. Die Körperzelle wird zur “Impfstofffabrik”. Warum funktioniert die Imfpung nur bedingt? Der momentane Impfstoff bringt die Zelle zur Herstellung des Spike-Proteins. Nun ist dieses Spike-Protein ein Bestandteil der “Andockschlüssel” des Virus mit dem es sich in die Körperzellen einschleicht. Leider verändern sich vornehmlich die “Andockschlüssel” der Viren wenn sie neue Varianten entwickeln. Nun hat das Immunsystem nur Antikörper gegen diesen kleinen Teil des Virus parat. Bei einer Ansteckung mit veränderten Virusvarianten erkennt das Immunsystem das schädliche Virus nicht oder verzögert. Deswegen infizieren und erkranken nun auch geimpfte Menschen. Bei einer natürlichen Infektion bekommt das Immunsystem den ganzen Virus präsentiert. Es hat also eine deutlich breitere Palette an Immunantwort. Da der Virus sich immer nur zum Teil ändert, erkennt das Immunsystem den schädlichen Eindringling viel besser da es ja den gesamten Virus kennt und nicht nur einen kleinen Teil, der sich dann vielleicht auch noch verändert hat….Deshalb erschließt sich mir die Abrede der Genesenheit nach 6 Monaten nicht. Die Genesenen haben für meine Begriffe einen viel besseren Schutz als die Geimpfen. Und sollte man nicht erst einmal die Antikörper überprüfen bevor man die Nadel zückt? Auf ausreichend Antikörper zu impfen kann schlimme Folgen haben. Überschießende Immunreaktionen so das die Betroffenen dann auch auf ITS landen.
          Warum beschließt man nicht 1G? Alle getestet. Wieso sind Genesene schlechter gestellt als Geimpfte? Die gesamten Maßnahmen der Politik scheinen mir nur auf eines abzuzielen. Alle sollen sich impfen lassen. Warum? Infektion wird nicht verhinder. Erkrankung wird nicht verhindert. Weitergabe des Virus wird nicht verhindert. Jeder impft nur für sich, nicht für Andere. Deswegen ist eine Impfpflicht völliger Blödsinn.

        3. Den sechsten Punkt würde ich nicht zur Argumentation heranziehen, man kann unterschiedliche Staaten nicht vergleichen. Der Rest ist sehr vernünftig. Ich frage mich eigentlich wo die ganzen Verrückten herkommen, als wenn wir hier Geld von Bill Gates oder dem Staat erhalten würden, weil wir ein wenig die Diskussion mit Mehrheitsmeinung ergänzen… Seifenblasen zum Platzen bringen wir wohl nicht.

    2. Ja so ein Zufall….oder ??
      Einer der größten und frechsten Profiteure des Intensivbettenschwindels war die Firma Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), die zuerst einen Riesenhaufen fiktive Betten angemeldet und dann mit der Gesetzesänderung schlagartig fast die Hälfte der realen Betten abgemeldet hat.
      Und damit mehr als 70 Millionen Euro Steuergelder abgesahnt.
      Der Vorstandsvorsitzende des Klinikums heißt Jens Scholz. Seit 2009 ist er Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein. Ratet mal, was sein Bruder Olaf Scholz beruflich so macht. Jens Scholz ist der jüngere Bruder des deutschen Bundeskanzlers Olaf Scholz. Er hat im Jahr 2020 die kostenlose Aufnahme von sechs französischen COVID-19-Patienten im Klinikum Kiel organisiert, was ihm in Frankreich hohe Anerkennung brachte. @factscanhurt2020! Das ewige Ärgernis unvollständiger Daten, absurder Fehlberechnungen und einer Krisenpolitik, bei der die rechte Hand nicht weiß, was die linke tut, beschert uns ein kafkaeskes Dauerwirrniss, dem sich Ratio und Verstand irgendwann zwangsläufig durch Rückzug in die innere Emigration verweigern müssen, will man nicht vollends verzweifeln. Es ist alles ein absurdes Theater.

      Und so nimmt es auch nicht im Geringsten mehr wunder, dass auch beim letzten Schrei der künstlichen Katastrophendiagnostik wieder vieles oberfaul ist, bevor diese überhaupt flächendeckend umgesetzt wird. Gestern war bereits bekanntgeworden, dass sich die Zahl der verfügbaren Intensivbetten laut offiziellen Angaben des RKI binnen der letzten vier Wochen von Zauberhand um 11,5 Prozent reduziert hatte, kaum war die neue Intensivbettenbelegung an die Stelle der bisherigen „Inzidenzen“ als Pandemie-Leitindex getreten. Doch jetzt kommt es noch besser: Der neue wichtigste Indikator für politische Entscheidungen in der Coronapolitik, so berichtete gestern die „Welt„, beruht auf „fehlerhaften Daten„. Wer hätte das gedacht, dass nach der Übersterblichkeitslüge, der Nie-wieder-Lockdown-Lüge, der Intensivbettenlüge, der Keine-Impfpflicht-auch-nicht-durch-die-Hintertür-Lüge, der Maßnahmenbeendigungslüge, nach früheren falschen Parametern wie „Verdoppelungsintervall“ und „R-Wert“, nach Alltags- und FFP-Maskenskandalen, nach PCR-ct-Wert-Lotterie und Schnelltestbetrug auch diese neue Methodik wieder zum Himmel stinkt. So melden etliche Krankenhäuser bei ihren zur Berechnung der sogenannten „Hospitalisierungsinzidenz“ benötigten Belegungsdaten auch Patienten, die zwar Corona-positiv getesteten bzgl abgestrichen sind, aber aus völlig anderen Gründen in den Krankenhäusern liegen. Diese werden sogar vom RKI offiziell gar nicht als relevant für die Pandemie gewichtet; man zählt sie aber trotzdem mit.
      Auf dieser erneut fehlerhaften, wahlweise schlampigen oder bösartigen, jedenfalls geradezu vorsätzlich irreführenden Grundlage will die Politik also in Zukunft ihre Corona-Entscheidungen treffen: Kontaktbeschränkungen, Testpflichten, Maskenzwang, möglicherweise wieder (Teil-)Lockdowns, Schulschließungen oder gar Ausgangssperren, weil uns Menschen, die aus ganz anderen Ursachen auf der Intensivstation liegen, zu Opfern eines Virus umgedichtet werden, dessen Gefährlichkeit praktisch auf allen Betrachtungsebenen nur noch durch Lug und Trug, durch unverantwortliche Panikmache aufrechterhalten werden kann. Angeblich, so die „Welt“, beruht diese fehlerhafte Meldung auf einem Missverständnis: eine Abfrage bei den zehn größten Klinikbetreibern und Unikliniken des Landes habe ergeben, dass die meisten von ihnen irrtümlich auch solche Patienten meldeten, bei denen „lediglich per Routinetest zusätzlich eine Infektion mit dem Virus“ festgestellt wurde. Und die zuständigen lokalen Gesundheitsämter wiederum – wie sollte es anders sein – tun den Teufel, sich vor Weitermeldungen der Meldedaten ans RKI noch einmal rückversichern. Denn Erhellung, geschweige denn Gewissheit, ist hier politisch auch gar nicht erwünscht. The Show must go on. https://ansage.org/ein-schwindel-jagt-den-naechsten-mogelpackung-hospitalisierungsinzidenz/

      1. Die reale Situation auf den Intensivstationen in der dritten Adventswoche – in diametralem Gegensatz zur aktuell verbreiteten Hysterie – stellt sich deutlich unspektakulärer und entspannter darstellt, als medial der Eindruck erweckt wird.
        Seit Beginn der DIVI-Zählungen am 24. April vergangenen Jahres, also in einem Zeitraum von 19 Monaten, wurden auf ca. 1.270 deutschen Intensivstationen in Summe 142.516 Patienten mit positivem PCR-Test behandelt: Das bedeutet, wie Berner vorrechnet, dass pro deutscher Klinik mit angebundener Intensivstation eine Summe von 112 sogenannter „Corona-Patienten“ behandelt wurde – nicht jedoch pro Monat, sondern summarisch über diese kompletten eindreiviertel Jahre hinweg. Dies sind im Schnitt lediglich rund 6 ITS-Patienten pro Monat und Krankenhaus. Etwa die Hälfte davon wurde beatmet. Die Regierung braucht nur dafür zu sorgen, dass Betten in den Krankenhäusern abgebaut werden, damit sie einen Grund für die Maßnahmen gegen Corona hat. Die tatsächlich vorhandenen leicht zu manipulierbaren Krankenbetten können daher kein Kriterium sein, allenfalls die Zahl der wegen Corona Hospitalisierten. Da hat die Regierung doch bisher schon für gesorgt: Extra-Geld bei einer Belegungsquote ab 75%. Wie bekommt man das hin, wenn einfach keine zusätzlichen Patienten kommen? Absolute Bettenzahl reduzieren, schon stimmt die Quote und das Geld fließt. Ist die Regierung unfähig oder hält sie die Menschen für so blöd, dass sie meint, die Menschen merken nicht, dass sie verschaukelt werden? Vieles spricht inzwischen für die zweite Möglichkeit. Und dann wundern sich die Politiker, dass man ihnen nicht mehr über den Weg traut. Wer einmal lügt, dem traut man nicht…..auch wenn er mal die Wahrheit spricht. https://ansage.org/covid-inzidenzen-und-kliniksituation-unhaltbare-panikmache/

  2. Manfred Reincke

    Die Zahlen im Vereinigten Königreich heute mit
    einer Inzidenz von 344 laut RKI zeigen doch das
    bei eine Impfquote von 67% auch geimpfte COVID
    weitergeben müssen,oder es stimmen andere Zahlen nicht(Einwohner 67Mio. oder Meldungen zu täglichen Neuinfektionen)!

    1. hä, wieso?
      die 7-tage inzidenz bezeichnet ja eine zahl pro hunderttausend menschen.
      das heißt auf 67Mio. einwohner kommen (67.000.000/100.000)*344=230.480 neuinfektionen in den vorhergehenden 7 tagen.
      die 67% impfqoute die Sie ansprechen sind die verabreichten Erstimpfungen. Wir wissen alle – auch die ÖR und alle Ärzte und die Impfstoff-Hersteller, dass eine einfache Impfung noch keinen vollen Schutz bietet. Selbst ein vollständige Impfung ist “nur” zu 90% wirksam. Das heißt: Ja, natürlich können diese geimpften Personen durchaus noch infiziert werden und unter umständen das Virus auch übertragen. die wahrscheinlichkeit ist nur bereits geringer, da von 10 geimpften personen die mit einer infektiösen viruslast in kontakt kommen nur eine einzige person sich tatsächlich infiziert. wie aus dem im artikel zitierten abschnitt der RKI stellungnahme zu entnehmen ist, hat man nach den bereits vorliegenden daten(wobei ich natürlich recht gebe wenn man sagt das sind noch zu wenige und nicht aussagekräftig genug) den eindruck gewonnen dass eine geimpfte person die sich tatsächlich ansteckt trotzallem eine effektivere immunreaktion zeigt und so die möglichkeit/den zeitraum einer weiteren übertragung verkürzt, was m.M.n. durchaus plausibel und logisch erscheint auch wenn die datenlage noch nicht ausreicht um eine wissenschaftlich fundierte Aussage zu treffen.
      Sagen wir also von den 56% vollständig geimpften Bewohnern der Insel, können sich noch immer 10% anstecken und ein teil von denen(sagen wir die hälfte) kann sogar noch andere anstecken. das wären dann 56%*10%=5,6% /2= 2,8% der bevölkerung ist trotz impfung noch potenziell ansteckend. plus 44% der leute die noch nicht vollständig geimpft sind.
      jetzt haben wir zusätzlich die Gegebenheit dass die maskenpflicht und andere einschränkungen aufgehoben wurden. (wie viel diese Maßnahmen bringen? darüber mag man streiten, doch logisch geschlussfolgert muss man zumindest anerkennen dass sie irgendetwas bringen) das führt natürlich zu mehr kontakt zwischen den menschen auch unter denen die eben infiziert sind aber noch keine gößeren symptome zeigen. was wiederum dazu führt dass die 7tage-Inzidenz trotz vollständiger Impfung von mehr als der hälfte der bevölkerung steigt.
      vielen dank für die aufmerksamkeit.
      PS: ich bin nicht euer Feind. ich möchte auch skeptisch sein was die wirkung und die sicherheit der impfung angeht denn wir sollten nicht einfach glauben was uns “die da oben” erzählen. Jedoch möchte ich genauso skeptisch sein gegenüber den Aussagen der sogenannten “CoronaLeugner”/”Querdenker”/”Impfgegner” mit jeder information die ich zu fassen bekomme wäge ich erneut meine haltung zu dem thema ab um nicht stur zu werden und die wahrheit nicht zu hören weil ich an die eine oder die andere Sache glauben will. mir ist egal wer am ende recht behält ich will nur wissen was recht(die Wahrheit) ist.

      1. Es wird bei aller Skepsis die immer angebracht ist, vergessen, dass mRNA Impfstoffe schon seit 30Jahren entwickelt werden und seid 10 Jahren getestet werden. Und was ist mit dem Impfstoff gegen die Influenza, der wird jedes Jahr neu entwickelt. Im übrigen ist auch hier die Wirkung des Impfstoffes nicht bei 100%, ich glaube einen solchen Impfstoff gibt es nicht und trotzdem ist es der Medizin gelungen die Pocken auszurotten, oder auch die Pest, klar die Pest ist eine bakterielle Infektion und wird nicht durch einen Virus übertragen. Aber die moderne Medizin hat das geschafft und nicht deswegen weil ich mich weigere pieksen zu lassen. Die Impfung ist und bleibt die größte Errungenschaft der Medizin und wir benehmen uns wie im Mittelalter.

        Einen Satz den ich hier schon 1x geschrieben habe:
        Gesunder Menschenverstand ist kein Geschenk sondern eine Strafe. Man muss mit all denen klar kommen die keinen besitzen.
        Also viel Glück bei ihren Kommentaren.

      2. Bla, bla, bla…hier mal dazu die Zahlen aus unserem Landkreis Dithmarschen in Schleswig-Holstein, wo Corona von den Fallzahlen her so gut wie kein Thema ist, aber die Bürger und vor allem die Ungeimpften trotzdem durch die Regierung gegängelt und bevormundet werden. Aktuell per 18.12.2021 gibt es 171 Coronafälle. Davon 88 Fälle (51,46%) in denen die Betroffenen Doppelt geimpft und teils geboostert waren. Es ist längst erwiesen, dass die Impfungen weder vor Ansteckung, noch vor Weitergabe des Virus und auch nicht in Sachen der Schwere des Verlaufes schützen. Schutz bietet einzig und alleine das jeweilige körpereigene Immunsystem. Bin 68 Jahre alt, topfit, Vitalwerte wie ein 40-Jähriger. Habe mich nie gegen Grippe impfen lassen,nie Grippe gehabt. Seit 2013 sogar kein einziges Mal auch nur Husten und Schnupfen gehabt. Ich lasse mich von daher niemals gegen Corona impfen. Auch nicht bei einer beschlossenen gesetzlichen Impfpflicht.

  3. Wie ich bisher recherchieren konnte ist es wohl so, dass sich unser Immunsystem recht gut gegen das Virus wehren kann…
    Wozu also eine Impfung in Kauf nehmen die nicht zuverlässig wirkt und noch dazu ein hohes Risiko bietet das eine gentechnische Beeinflussung an uns generiert wird!?!
    Wir wollen eigentlich möglichst frei von genetisch veränderten Produkten leben und nun sollen wir selbst eine genetische Veränderung an UNS zulassen??? Ohne mich!!!
    Die Impfpropaganda die uns täglich über die Medien zugemutet wird ist echt nicht zu unterschätzen, sooo viele werden darauf reinfallen und das habe ich meinem persönlichen Umfeld leider schon zu oft erlebt.
    Es wird uns im Moment noch gesagt „ es wird keine Imfplicht geben“, das bezweifele ich…
    Mit dem neuen Impfpass wird uns ein ein weiteres Instrument der Regierungen auferlegt unser Leben noch mehr zu kontrollieren und uns klassifizieren zu können, eine zwei Klassen Gesellschaft scheint nun möglich zu werden…
    Wollen wir das?
    Bitte bleibt kritisch.
    Roman

    1. Sehr gut geschrieben !!! Da feiern sie den Mauerfall,bauen aber gleichzeitig eine noch größere auf . Zwischen Geimpften und Ungeimpften .
      Da kaufen die Menschen Biolebensmittel und Lebensmittel ohne Gentechnik angebaut , lassen sich aber so ein Zeug spritzen . Das versteh wer will,ich versteh das nicht .
      Contergan ist diesen Mensche wohl auch unbekannt .
      Wir ungeimpften sind jetzt schon Menschen 2. Klasse und dürfen ( Tatsache ) demnächst nur noch mit Test zum einkaufen .
      Wie kann man sich gegen so eine Willkür unserer Regierung wehren ?
      Die Regierung sind unsere Angestellten ( von uns gewählt und bezahlt )die Unrecht von uns fernhalten sollen und was machen diese M W D `s ? Sie unterdrücken und gängeln uns . Sie wollen uns zwingen Dinge zu tun die wir nicht wollen .
      Es muß doch eine Möglichkeit geben sich dagegen zu wehren.

    2. Sehr geehrte Herr Roman Bravo.bin ich den gleiche Meinung Leider Menschen blicken nicht durch und Glaube immer noch an Grôste Lûge der Menschheit und vor allem Robert Koch seine unverschämt heut .Lieber Gott wird Gerecht machen Und dumme die sich geimpft haben die werden bald nicht mehr da sein .Menschen mûssen aufwachen und sich impfen lassen von denn sich die Pfarma Industrie und ihre Elite mit Banken Goldene Nasen machen.Leider traurig und wahr.Das alles bringt zu Bûrger Krieg Armut und Haas! Mann hat nicht aus Krug Zeit gelernt sondern lassen sich jedem bledsin an sich machen sogenannte Versuchs Kaninchen .Angst ist Teufel und das wollen die von Regierung eksperimente machen und Menschheit reduzieren Das hat mit CO2nicht zu tun Reine Lûge.Danke und Gott wird auch sein Werk machen wie er schohn angefangen hat Nur der an Ihm glaubt wird auch geretet!

    3. Den Impfpass gibt es nicht erst seid dieser Pandemie. Und wenn es zum Wohl der Allgemeinheit, wäre ich auch für eine Impfpflicht. Irgendwann wird uns das Virus wegen der Unvernünftigen noch um die Ohren fliegen, aber eigentlich passiert das ja schon längst. Mehr 5 Mio Tote weltweit. Hitler hat dafür fast 5 Jahre gebraucht um so viele Juden zu vergasen, Covid 19 hat das zahlenmäßig etwas mehr als in einem Jahr geschafft. Und jetzt werden die Zahlen schlagartig steigen.

      Gesunder Menschenverstand ist kein Geschenk sondern eine Strafe. Man muss mit all denen klar kommen die keinen besitzen.

      1. 5 Millionen Tote weltweit? Wir sind auf diesem Planeten um die 8 Milliarden!
        5 Millionen Menschen von 8 Milliarden Menschen sind in Prozent 0,06!
        0,06 Prozent!! Und der Großteil dieser Menschen war alt, krank oder alt und krank! Es ist sicher schlimm für die Betroffenen und Angehörigen, keine Frage. Aber den große Teile der Bevölkerung so einschränken und die “Impfverweigerer” zu einer experimentellen und genbasierten Impfung zwingen? Das ist nicht verhältnismäßig! Und unterlassen sie die Vergleiche mit den 3. Reich! Das ist respektlos diesen Menschen gegenüber die diese unvorstellbaren Qualen erleiden mussten. Dagegen ist die Corona- “Pandemie” ein Fliegenschiss!

        1. Sie verstehen den Vergleich nicht und ist in keiner Weise respektlos. Sie sind eher respektlos gegenüber den vielen Opfern dieser Pandemie, denn rechnet man noch die dazu die mit den Langzeitfolgen der Coviderkrankung zu tun haben, so sind es noch viel mehr die darunter zu leiden haben. Bei der Spanischen Grippe waren es nach Schätzungen ca. 25 bis 50 Mio. Tote. Jetzt könnte man auch sagen, na und, was sind schon 50 Mio. gegenüber damals ca. 4 Milliarden Menschen. Wie viel Menschen müssen denn sterben und wer muss sterben. Haben nicht alle das Recht auf Leben auch die älteren und kranken, die ohne Covid 19 vielleicht noch leben könnten. Sie maßen sich Dinge an und belehren mich. Das ist lächerlich. Der Vergleich mit Hitler hat nichts mit den Juden zu tun, vielmehr soll es klar machen, dass Hitler dafür 5 Jahre gebraucht hat, Covid 19 hat das in einer wesentlich kürzeren Zeit geschafft und es werden noch mehr Menschen sterben, wenn alle so dämlich sind und nicht die moderne Medizin nutzen. Es grenzt schon echt an Dummheit, wenn man die heutigen Impfstoffe verteufelt wie sie das tun. Das können nur solche, die überhaupt keine Ahnung von all dem haben. Ich bin froh darüber, dass ich solche Menschen wie sie, nicht permanent um mich habe.
          Sie verhalten sich wie Menschen im Mittelalter, die alles was sie nicht verstehen nicht aktzeptieren.
          mRNA heißt nicht, dass meine Gene manipuliert werden.
          mRNA gibt es nicht erst seit diesem Jahrzehnt.
          mRNA Versuche bzw. Experimente fanden schon in den 60er Jahren statt und seit ca. 15 Jahren werden mRNA Impfstoffe mit sehr großen Erfolg in der Krebsmedizin eingesetzt und nur deswegen und wegen erhöhtem Einsatz seit Beginn dieser Pandemie sind solche Erfolge mit mRNA zu verzeichnen. Ich wette, dass sie überhaupt keine Ahnung haben davon.
          Sie gehören zu der Gruppe Menschen die grundsätzlich erstmal “ich dafür dass ich dagegen bin”. Keine Ahnung aber davon viel.

      2. Hallo,
        ständig mit dem eigenen (vermuteten oder ersehnten) gesunden Menschenverstand hausieren und dann dieser Vergleich zu Nazi-Deutschland.
        Die Motoren der Impfkampanie sind und waren die Angst, die Dummheit sowie die Spaltung.
        Bei den Impf-Lemmingen ist doch genau der gesunde Menschenverstand durch die Kampanien im hintersten Stübchen verkommen.
        Als kleinen Tipp möchte ich mal Fürsprache halten😉. Mehr soll mehr helfen, daher schmeiß Deinen Impfausweis weg und lass Dir die geballte Ladung erneut verabreichen.
        SICHER IST SICH😁.

      1. Freiheit heißt nicht Freibrief.
        Freiheit heißt nicht, dass ich tun kann was ich will.
        Wie leben in einer Gemeinschaft und dazu gehört Solidarität. Sollten sie mal im Duden lesen, was das bedeutet.
        Je mehr ich hier lese, wie viel Dummes Zeug hier abgelassen wird, um so mehr bin ich für eine Impfpflicht. 🙁

    1. Lügen und hetze regieren das Land und due Welt. So sieht eine NWO aus. Korruption und menschenverachtend und das alles wegen Geld das nichts wert ist ausser den gierigen die Mäuler zu stopfen. Man müsste die Börse verbieten, dann wäre dieser Spuk bald vorbei

    2. Das Internet hat das geschafft. Lügen, Hetze und furchtbar viel Halbwissen. Das Internet ist da wie ein Brandbeschleuniger. Diese Menschen unterscheiden nur noch Weiß und Schwarz, Gut und Böse.

      Gesunder Menschenverstand ist kein Geschenk sondern eine Strafe. Man muss mit all denen klar kommen die keinen besitzen.

  4. Wir wollten die Globalisierung.
    Jetzt haben wir sie.
    M.E. dreht sich der gegenwärtige Verlauf der Weltgeschichte mit “Corona” nicht darum ob wir gesund oder
    krank sind, sondern darum wie eine Weltbevölkerung zu regieren ist.
    Das ist nur ein natürlicher Werdegang unserer Spezies.
    Könige und Fußvolk, so war das schon immer und so wird es bleiben.
    Was ist falsch daran?

  5. Wann fliegt endlich dieser Impfbetrug auf?! Und dass die Verantwortlichen vor den Obersten Gerichtshof kommen ohne dass sie sich Rauskaufen können.??!!

    1. Glauben sie weiter an solche Verschwörungen? Informieren sie sich mal richtig bevor sie solchen Lügen auf dem Leim gehen, denn genau die, die solche Verschwörungstheorien verbreiten sind es die davon profitieren.

      1. Lieber Herr Pusch, Sie scheinen ja bestens informiert zu sein.
        Wenn dem so ist dann erklären Sie uns bitte weshalb sämtliche Hersteller
        dieser sog. Corona-Impstoffe von jeglichem Haftungsrisiko an ihren Impfstoffen befreit sind. Vielen Dank.

      2. Die impfung!!! ist eine verschwörungstheotrie, ich hab ein immunsystem das reicht und ihr geimmpften bald nicht mehr da lhr bald im sterbe bett liegen werdet!

    2. Nun ich denke, wenn wir alle sterben werden und das werden wir. Die meisten von uns allerdings erst so über 70, 80 90, das sind dann wohl die Langzeitnebenwirkungen der Impfungen, so ca. 10 bis 40 Jahre nach der Impfung, bei vielen so gar noch viel spätere Folgen so nach 50 bis 60 Jahren. Ich denke die 30 jährigen wird es am schlimmsten erwischen, die werden vielleicht nur noch 40 bis 60 Jahre leben. Was ein Teufelszeug diese Impfstoffe doch sind.

    1. Hallo Harald, das wäre nicht schlecht wenn diese Partei regierungsfähig wäre. Allerdings beobachte ich dass, sobald eine Partei, auch Ärzte wie Pizzarien, wenn diese Mal etabliert sind in ihren Leistungen auch zu 0815 werden. Welche Partei wird nicht von den “Bilderberger” eingekauft?

  6. Der Abgeordnete Herr Dr. Karl Lauterbach sagte gestern: ” wir müssen verstärkt gegen UNGEIMPFTE vorgehen…!!!

    [… bearbeitet, die Red.]

    Ich bin weder paranoid noch ein Verschwörungstheoretiker, aber die Sache stinkt doch zum Himmel,was sind denn die Hintergründe in dieser Sache???
    Angenommen ich würde die Bevölkerungszahl der Menschen reduzieren wollen, welchen Weg könnte ich wohl gehen…??? Eine Pandemie verursachen und dann einen Impfstoff anbieten, der uns alle schüzen soll, nur dass dieser Schutz nicht schützt sondern die Menschen in absehbarer Zeit unfruchtbar macht, hey das wäre doch die perfekte Lösung für die Erhaltung unserer Spezies…
    Der Klimawandel wird gerade hoch gehandelt und spiegelt die Not in der wir uns befinden, da käme uns eine reduzierung der Weltbevölkerung doch gerade recht, oder etwa nicht,hmm
    Roman

  7. Ach, und Marika und Harald:
    Die AFD ist keine “ALTENATIVE FÜR DEUTSCHLAND”
    Eine rechts gesinnte Partei kann uns nur schaden, auch wenn sie uns in nur EINEM Punkt zusagt!!!

  8. George Van Tassel

    Ich bin drei-sprachig aufgewachsen und die, Zensur die im Internet betrieben wird macht mich fassungslos. Jemand der der mind. englischen Sprache nicht mächtig ist, kommt gar nicht an die Hälfte der Berichte ran (die jedoch rasend schnell entfernt werden) wie “sofortiger Impfstopp; keinerlei Beweise für Schutz durch Vactine; Tausende verstorben nach Impf….)
    Geschweige davon dass JEDER der von Anbeginn die Zahlen verfolgt hat, müsste eigentlich feststellen dass bereits einige europäische Länder entweder in einem post/apokalyptischen Ausnahmezustand sich befinden bzw. komplett ausgerottet sein müssten O_o. Und warum ist es so ein Schrecken für die Geimpfte, welche genauso Träger des Virus sein können wie die Ungeimpften? Als wären die Medien ein Marionettenspiel welches zur Sepparation durch Furcht führen soll. Ehrlich, schaut euch die Nachrichten zum Ganzen Spektakel mal auf zumind. Englisch an. Da fallen einem die Augen aus den Höhlen

  9. @Horst Pusch,
    Sie wissen aber schon dass sämtliche Impfstoffe nur eine bedingte Zulassung haben? Mit anderen Worten hat also die Impfung Experimentalstatus.
    Frage1: Warum teilt man das keinem mit?
    Frage2: Gilt der Nürnberger Codex nichts mehr?
    Ich bin kein Impfgegner, aber unter diesen Umständen auch nur über eine Impfpflicht nachzudenken übersteigt mein Verständnis.

  10. Ich wüsste einfach nur zu gerne woran ich bin. Was sind das für Menschen, die unser Land oder auch andere Länder regieren? Ich möchte überzeugt und nicht unter Druck gesetzt werden!!! Aber offensichtlich gib es nichts, das Impfskeptiker überzeugen kann, so dass Druck aufbauen das Mittel der Wahl geworden ist?! Unter welchem Druck stehen die, die uns so unter Druck setzen?? Ich habe das Vertrauen verloren. Ein Staat, der eine Regelung in die Welt setzt, dass Geimpfte nicht in Quarantäne müssen, und eine weitere, nach der man keine Lohnfortzahlung bekommt, wenn man in Quarantäne muss, die durch eine Impfung hätte verhindert werden können…. Effektiver könnte sich die Katze doch gar nicht in den Schwanz beißen!?
    Portugal wurde noch vor wenigen Wochen als VorzeigeImpfland gehyped, dessen Bewohner wieder zur Normalität zurückkehren können. Und jetzt? HOCHRISIKOGEBIET! Sofort haben regierungstreue ImpfPro’s eine passende Antwort: Omikron. Ja und? In Portugal wirkt die Impfung nicht gegen Delta, Omikron oder was weiß ich und deshalb müssen wir uns unbedingt boostern lassen und noch 5.000.000 Impfgegner überzeugen, damit wir gegen Omikron gewappnet sind?! Denkt auf dieser Welt eigentlich noch irgendjemand mit? Verknüpft noch irgendjemand die Aussagen, die diesbezüglich gemacht werden? Viele haben Todesangst oder schwingen sich zur gutmenschlichen Impfopferung auf. Geimpfte spreddern rum, weil sie viele Rechte genießen dürfen, die wir alle mal hatten und hassen medienbefeuert diejenigen, die sich diesem globalen Experiment nicht unterziehen möchten und stattdessen lieber eigenverantwortlich handeln. In meinem erweiterten Bekanntenkreis gab es einen Fall, wo sich ein doppelt Geimpfter beim Essengehen bei einem doppelt geimpften Freund angesteckt und seine Familie infiziert hat. In einer anderen Familie hatten alle die gleichen Krankheitssymptome, aber nur drei von vieren einen positiven PCR-Test. Denkt nach, denkt mit und vor allem: vertraut nicht denen, die euch unter Druck setzen anstatt euch zu überzeugen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.